Freitag, 31. August 2012

Klartext aus der Diaspora

Vor einigen (nun schon wieder) Wochen hatte PuLa über die romanische Klosterkirche von Hamersleben im nördlichen Sachsen-Anhalt berichtet und von der Homepage der Pfarreiengemeinschaft, zu der eben auch Hamersleben gehört. 
Auf dieser Homepage schreibt Pfr. Christoph Sperling (Oschersleben) unter der Rubrik "Worte des Pfarrers" in unregelmäßigen Abständen auch zu aktuellen Themen. Prädikat: sehr lesenswert.


Ein Abschnitt aus dem Interview mit Pfr. Sperling unter dem Namen "Kirche im Kreuzfeuer":
"Der Zölibat ist ein sehr großes Gut. Klar, wir haben jetzt einige Priester, die eine Freundin haben. Wenn aber alle Priester verheiratet wären, hätten wir einige Priester, die die Ehe brechen würden. Wir hätten viel verloren und nichts gewonnen.

Der Zölibat ist vielen ein Dorn im Auge. Das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken kann keinen Anspruch erheben, wirklich die Katholiken Deutschlands zu vertreten. Es kommt auch nicht demokratisch zustande. Und ich finde es bedauerlich, daß unsere Kirchensteuermittel für dieses Komitee verschwendet werden!" (mehr: HIER)

Klartext...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...