Dienstag, 1. Mai 2012

Maria, Patrona Bavariae, bitte für uns!



"Das Münchnerisch unser lieben Frawen Gesang" (gedruckt 1637; Neufassung, 3. und 4. Strophe Zudichtung Frz. P. Schrott 1950)): himmlische Frau Königin (GL 855)

O himmlische Frau Königin, der ganzen Welt ein Herrscherin!
Du Herzogin von Bayern bist, das Bayernland dein eigen ist.

Dich München gar im Herzen hat: dein Dom steht mitten in der Stadt
Er ist gebaut gar stark und fest zu deiner Ehr aufs allerbest.

Auf hoher Säule ragt dein Bild, du Schutzfrau Bayerns wundermild.
Das liebe Kind auf deinem Arm des ganzen Volkes sich erbarm!

Auf Bergeshöhn, in Waldesgrund viel Kirchen tun dein Hilfe kund.
Von jedem Turm das Ave klingt, in Stadt und Land dein Lob man singt. 

Das ganze Bayernland ist dein. O laß es dir befohlen sein!
Wir bitten dich all, groß und klein, du wollest unsre Schutzfrau sein.

Maria bitt für uns

KV: Darum liebreiche Mutter,
reich uns dein' milde Hand,
halt deinen Mantel ausgespannt
und schütze unser Bayernland!"


Weiterführendes zur Patrona Bavariae: bitte HIER klicken!


Foto: München – Mariensäule auf dem Marienplatz; wikimedia commons User:Nino Barbieri

Kommentare:

  1. Jo mei, da geht unsereinem das bavarophile Herz auf!;-)
    Schön! Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  2. Aber gerne, Severus!

    Es ist ja nicht so, dass nur die Bayern unter dem Schutz-Mantel Mariens Platz finden: es heißt denn ja auch "der ganzen Welt ein Herrscherin"... und da sind die Pälzer dann auch dabei... :-)

    AntwortenLöschen
  3. Moooment!
    Von wegen "ganze Welt"! Wir Pälzer gehören, historisch gesehen, geradezu zur privilegierten Elite Bayerns!!
    Das kann ich beweisen!
    Aber heute nicht mehr.
    Gute Nacht! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Sooo...
    ...geradezu zur privilegierten Elite...
    Verstehe... :-))

    Ja in dem Fall ist das dann ja sowieso keine Frage:
    Ihr Pälzer dürft Euch auf jeden Fall unter den Schutz-Mantel der Patrona Bavariae flüchten!
    Gute Nacht!

    (*denktsobeisich*: Bayern ist doch größer als ich dachte...)

    AntwortenLöschen
  5. so groß auch nicht:

    Kein Bayer sagt ever "Jo mei!" !!!!

    "Ja mei" oder "o mei, o mei"
    (was aber jeweils etwas völlig anderes bedeutet)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @L.A.
      Vielleicht ist das ein bisher noch unentdeckter Dialekt...
      So eine Art "Boarisch-pälzische Mudderschbrooch"...

      Löschen
    2. Ich sagte: HISTORISCH gesehen ...-
      Aber bevor die Debatte zu verbissen wird, darf ich mich aus selbiger zurückziehen.
      Servus!

      Löschen
  6. Eigentlich ist "O himmlische Frau Königin" ein altes fränkisches Kirchen- und vor allem Wallfahrerlied, das in den Diözesen Würzburg und Bamberg mit etwas unterschiedlichen Texten gesungen wird.
    Die Münchner haben es offensichtlich -wie so Vieles aus Franken- "geklaut".
    Wichtig ist aber, dass darin die Verehrung der Mutter Gottes zum Ausdruck kommt, ganz egal ob in Franken oder Bayern oder sonstwo auf der Welt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis.

      Ich hatte auch bei youtube schon gesehen, dass es verschiedene Versionen gibt.
      Nun gut, so lange sich die Ortskirchen auf diese Weise gegenseitig bereichern und befruchten, ist das doch eine gute Sache... ;-)
      Dem letzten Satz kann ich nur zustimmen!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...