Dienstag, 11. Februar 2014

Das Opfer Christi, Kraftquelle des Christen



Wo immer die Kirche verfolgt wurde, scharten sich die wenigen Getreuen um ihre Priester und klammerten sich an das hl. Opfer. Erinnern wir uns an die Urkirche in den Katakomben, an die Opferfeiern in Scheunen und anderen Schlupfwinkeln zur Revolutionszeit, an die Helden von Mexiko, Spanien usw.

In solchen Zeiten spürt der Christ mit dem Feingefühl der getauften Seele, dass nur das Opfer Christi die Kraftquelle ist, aus der er lebt, die ihn erlöst...


aus: "Eucharistie und Erziehung"; Päpstliche Theodosius-Buchdruckerei Ingenbohl, S. 4

Gebet für die Priester

O Jesus,
unser großer Hoherpriester,
höre mein demütiges Gebet
für Deine Priester.

Gib ihnen einen tiefen Glauben,
eine strahlende und feste Hoffnung
und eine brennende Liebe,
die im Laufe ihres priesterlichen Lebens
immer weiter wachsen mögen.

In ihrer Einsamkeit tröste sie,
in ihren Sorgen stärke sie,
in ihren Enttäuschungen weise sie darauf hin,
dass es das Leid ist, durch das die Seele gereinigt wird,
und zeige ihnen, dass sie gebraucht werden von der Kirche,
dass sie gebraucht werden von den Seelen,
dass sie gebraucht werden für das Werk der Erlösung.

O liebende Mutter Maria, Mutter der Priester,
nimm Dir Deine Söhne zu Herzen,
die Dir durch ihre Priesterweihe nahe sind und durch die Kraft,
die sie empfangen haben, um das Werk Christi fortzuführen in einer Welt,
die Ihn so sehr braucht.

Sei ihr Trost, sei ihre Freude, sei ihre Stärke,
und hilf ihnen vor allem, das Ideal der Gott geweihten Ehelosigkeit
zu leben und zu verteidigen.
Amen.


(leicht abgeändert nach Quelle: Zeit zu beten; engl.Original)

Foto: Hl. Messe; Placeat tibi; P. Lawrence OP
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...