Freitag, 7. Oktober 2011

Zeit und Ewigkeit



"In der Kirche ragt die Ewigkeit in die Zeit hinein.
Auch in ihr ist vieles zeitbedingt;
das leugnet keiner, der ihre Geschichte kennt.

Aber
der Wesensgehalt ihrer Lehre,
die Grundtatsachen ihrer religiösen Formwelt,
die große Linie ihrer sittlichen Lebensführung
und ihres Vollkommenheitsbildes stehen über der Zeit."


Romano Guardini in "Das Gebet des Herrn"; 8.Auflage; Matthias-Grünewald-Verlag Mainz, AD1959

(Foto: FW; Hervorhebungen durch Administrator)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...