Mittwoch, 20. November 2013

Grußnote des Heiligen Vaters an den französischen Distrikt der Petrusbruderschaft zum 25. Gründungstag der Gemeinschaft


Zum 25. Gründungsjubiläum erreichte den Distriktoberen der Priesterbruderschaft St. Petrus, Abbé Vincent Ribeton, ein Schreiben des Apostolischen Nuntius in Frankreich. Dieser übermittelte im Namen des Heiligen Vaters eine Glückwunschnote mit dem Dank und den Hoffnungen desselben bezüglich des Wirkens der Prieterbruderschaft für der Kirche.


Der Wortlaut der Note im Auftrag des Heiligen Vaters (kathtube.com hat das Dokument dankenswerterweise als Kopie im Internet zugänglich gemacht):

Aus Anlass des 25. Jahrestages der Gründung der Priesterbruderschaft St. Petrus

vereint sich Papst Franziskus mit den Mitgliedern der Priesterbruderschaft St. Petrus im Dank für das Werk, das im Laufe eines Vierteljahrhunderts im Dienst der kirchlichen Einheit cum Petro et sub Petro vollbracht wurde.

Die Priesterbruderschaft St. Petrus wurde in einem Augenblick großer Prüfung für die Kirche geboren. Im Geiste großen Gehorsams und der Hoffnung haben sich ihre Gründer vertrauensvoll an den Nachfolger Petri gewandt, um allen Gläubigen, die dem Messbuch von 1962 verbunden sind, die Möglichkeit zu eröffnen, ihren Glauben in voller Einheit mit der Kirche auszuüben. Der Heilige Vater ermutigt sie, ihren Auftrag zur Versöhnung aller Gläubigen, unabhängig von ihrer Gesinnung, fortzusetzen und sich somit dafür einzusetzen, dass die Gläubigen einander im Bekenntnis desselben Glaubens und in einer starken brüderlichen Liebe annehmen mögen.

Durch das Feiern der heiligen Geheimnisse nach der außerordentlichen Form des römischen Ritus und nach den Maßgaben der Konstitution über die Liturgie Sacrosanctum Concilium, sowie durch die Vermittlung des apostolischen Glaubens auf der Grundlage des Katechismus der Katholischen Kirche mögen sie durch die lebendige Tradition der Kirche zu einem besseren Verständnis und einer besseren Umsetzung des II. Vatikanischen Konzils beitragen.

Der Heilige Vater fordert sie dazu auf, gemäß ihrem eigenen Charisma eine aktive Rolle in der Mission der Kirche in der Welt von heute zu übernehmen, durch das Zeugnis eines heiligmäßigen Lebens, eines festen Glaubens und einer einfallsreichen, weitherzigen Nächstenliebe.

Alle Pilger, die sich in Lourdes oder in der Kirche Saint-Sulpice zu Paris versammelt haben, um dem Herrn aus diesem Anlass zu danken, empfiehlt der Heilige Vater der Fürsprache der allerseligsten Jungfrau Maria und dem heiligen Apostel Petrus, und erteilt ihnen von ganzem Herzen den apostolischen Segen.

Paris, den 28. Oktober 2013,

am Fest der heiligen Apostel Simon und Judas


+ Luigi VENTURA
Apostolischer Nuntius

+      +      +

  • Einen Eindruck der erwähnten Feierlichkeiten in der Kirche Saint-Sulpice in Paris bekommt man hier.
  • Einblick in die Hauskapelle des internationalen Priesterseminars der Priesterbruderschaft St.Petrus in Wigratzbad (Bayern), in welchem zur Zeit 80 Priesteramtskandidaten studieren.
 
+      +      +

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...