Dienstag, 18. Dezember 2012

Wie ein Amboss unter den Schlägen des Hammers

Kirchenväter und Menschwerdung Gottes (4)

Ignatius von Antiochien (frühes 2. Jh. n. Chr.)

"Die scheinbar Glauben verdienen und die Abweichendes lehren, sollen dich nicht einschüchtern.

Stehe fest wie ein Amboss unter den Schlägen (des Hammers). Einem starken Ringkämpfer ist es eigen, daß er Streiche erhält und doch den Sieg erringt. Wir müssen in erster Linie um Gottes willen alles ertragen, damit auch er uns ertrage.

Werde noch viel eifriger, als du bist. Lerne die Zeiten kennen. Den erwarte, der über der Zeit ist, den Zeitlosen, den Unsichtbaren, der unseretwegen sichtbar geworden, den Unbetastbaren, den Leidenlosen, der unseretwegen gelitten hat, der auf alle Arten unseretwegen geduldet hat." 


Ignatius an Polykarp 3. Kap. (S. 153/154), Apostolische Väter - Die sieben Briefe des Ignatius von Antiochien


Weitere Kirchenväter zum Thema:
Kirchenväter und Menschwerdung Gottes (1) (2) (3) (5)
(6)


 
Bild: Das Martyrium des hl. Ignatius von Antiochien (russische Ikone)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...