Montag, 13. März 2017

Besuch der "alten Messe" in Frasselt

Seit einiger Zeit findet die zuvor in Kleve am Niederrhein verortete "Indultmesse" im Kranenburger Ortsteil Frasselt statt. In dem Knapp-500-Seelen-Dorf gibt es eine stattliche neugotisch ausgestattete Dorfkirche (erbaut 1860-1862), die dem heiligen Antonius geweiht ist.

Seelsorglich betreut werden die Besucher der hl. Messe in der außerordentlichen Form des römischen Ritus ("alte Messe") von Pfarrer Thomas Burg, der zuvor 19 Jahre lang Pfarrer in Rheinberg-Borth war. So wird z. B. vor der Sonntagsmesse regelmäßig Gelegenheit zur Beichte angeboten.

Ein Messbesuch in Frasselt lässt sich wunderbar verbinden mit einer Wanderung im angrenzenden Klever Reichswald oder einem Ausflug zu anderen niederrheinischen Sehenswürdigkeiten. Der Marienwallfahrtsort Kevelaer ist etwa 30 km weit entfernt.








Mittelschiff von St. Antonius Frasselt











Kirchenpatron Mönchsvater Antonius
(rechter Seitenaltar)


Johannes der Täufer



Hlst. Herz Jesu


neugotische Predigtkanzel


Gnadenbild Maria zur immerwährenden Hilfe
(linker Seitenaltar)


Maria Königin mit Jesuskind


hl. Barbara



Rückblick ins rechte Seitenschiff und ins Mittelschiff


Krieger-Gedächtnistafel



Maria, Trösterin der Betrübten 
(nach dem Kevelaerer Gnadenbild)





Filialkirche St. Antonius, Gocher Str. 57
47559 Kranenburg-Frasselt (Bistum Münster)
Hl. Messe in der Forma extraordinaria 
nach dem MP Summorum pontificum von 2007
sonntags um 8.30 Uhr




 Fotos © Frischer Wind

Kommentare:

  1. "Rückblick ins rechte Seitenschiff": der Beichtstuhl ist besetzt, das weiße Licht brennt, Auf geht's!!! Beichtzeit!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...