Sonntag, 1. Februar 2015

Viele sind berufen, wenige aber auserwählt...

Nach der Messordnung von 1962 (Vetus Ordo, Usus antiquior) beginnt mit dem heutigen Sonntag die Vorfastenzeit. Sie dient der Heranführung an die eigentliche Fastenzeit. Die drei Sonntage der Vorfastenzeit heißen Septuagesima, Sexagesima und Quinquagesima, also Siebzig, Sechzig und Fünfzig. Gemeint ist die (ungefähre) Zeitspanne in Tagen bis zum Osterfest (s. Einführung zur Vorfastenzeit, Schott-Volksmessbuch).


Messtexte (lateinisch/ deutsch) des heutigen Sonntags Septuagesima: HIER (teilweise mit Notenblättern) und HIER

Aus dem Messformular:
Graduale (Psalm 9,10-11 und 19-20) und Traktus (Psalm 129,1-4):

Du bist zur rechten Zeit der Helfer in der Not. Drum mögen auf Dich hoffen, die Dich kennen; denn Du, o Herr, verlässest keinen, der Dich sucht. Denn nicht auf immer wird vergessen sein der Arme; des Armen Leiden gehen nicht verloren für die Ewigkeit. Steh auf, o Herr, nicht soll der Mensch obsiegen. 
Aus Tiefen schrei ich, Herr, zu Dir: o Herr, erhör mein Rufen. Schenk doch Gehör dem Beten Deines Knechtes. Wenn Du die Sünden nicht vergessen könntest, Herr, - Herr, wer noch könnte dann bestehen? Doch Du gewährst Begnadigung; und Dein Gesetz, o Herr, gibt mir Vertrauen.


Weiteres zur Vorfastenzeit:



Septuagesima from LMS on Vimeo.


+      +      +
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...