Samstag, 27. Dezember 2014

Grund zur Freude: Das Wort ist Fleisch geworden

 

 
Lasst uns frohlocken im Herrn, unserm Gott, der für uns ein Kind geworden, damit wir arme Sünder Kinder des Lichtes und des ewigen Lebens würden.

Das Wort ist Fleisch geworden
und hat unter uns gewohnt!

Jesus Christus, der Gottmensch, das neugeborene Kind, ward in die armselige Krippe gelegt. Der Lenker des Himmels und der Erde hielt es nicht unter seiner Würde, sich in einen so engen Raum einschließen zu lassen, um uns die Pforten des ewigen Lebens weit aufzuschließen.

Wir haben seine Herrlichkeit gesehen, die Herrlichkeit des Eingeborenen vom Vater,
voll der Gnade und Wahrheit!

Sei gepriesen, du wunderbare Liebe Jesu! Du, der ewige Schöpfer aller Dinge, wurdest ein Geschöpf für uns; du, der Unermessliche, ließest dich in Menschengestalt in die enge Krippe legen; du, der alle Reichtümer austeilt, wurdest dürftig und notleidend für uns: du, der vollkommenste Geist, kleidetest dich in unser Fleisch!

O mein Jesus, lass uns dich lieben unser Leben lang!


Andacht für die Weihnachtszeit (2); Gebet- und Gesangbuch für das Bistum Münster; Verlag Aschendorf, Münster i. W.; AD 1939, S. 210


Bild: Krippendarstellung in der Herz-Jesu und Mariä-Sühnekirche zu Wigratzbad; privat
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...