Montag, 14. Juli 2014

Details der neuen Ausstattung der Herz Jesu und Mariä-Sühnekirche in Wigratzbad

Das neue Vortragekreuz mit den 
Symbolen der vier Evangelisten am Ende der Kreuzbalken


Die neue Ewig-Licht-Ampel


Kruzifix mit Glasperlenbehang, 
darunter fünf tropfenförmige rote Glassteine als 
Symbol für die "'Geheimnisse' des Rosenkranzes 
und der Wundmale des Herrn"


festgefügte Sedilien, Kredenztisch,
im Hintergrund der Seitenaltar mit der Statue U.L.F. von Fatima
und einige Rosenfenster


Sedilien und Priestersitz mit Lehne (!) aus Steinguss...
Die Sedilien, Priestersitz, Ambo und Kredenztisch 
wurden als "Einzelstücke" eigens für die Sühnekirche 
entworfen und ausgeführt.


Evangeliarständer


Zelebrationsaltar und Sakramentsaltar 
mit drehbarer Lamellen-Rückwand 
(mit einer "Werktags- und einer Festtagsseite")


linker Seitenaltar mit Herz Jesu-Statue


rechter Seitenaltar U.L.F. von Fatima






Die neuen cremefabenen Beichtstühle 
mit integrierten Kreuzwegstatonen


neu: auch im rechten Seitenschiff stehen nun Beichtstühle;
links neben dem Beichtstuhl die Statue des hl. Josephs


hl. Joseph, Schutzpatron der Kirche und der Familien


Rosenfenster und Kreuzwegstation


Ostensorium mit einer Knochen-Reliquie 
der hl. Kreszentia von Kaufbeuren


Gotteslob-Container
(jeweils an den Eingängen der Kirche);
links oben ist die Ewig-Licht-Ampel gut zu erkennen



Weiteres zum Thema "Wigratzbad":

+      +      +

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...