Dienstag, 1. April 2014

Bischof von Rom feiert hl. Messe im Usus antiquior mit der Petrusbruderschaft

S. E. Mons. Matteo Maria ZUPPI, Weihbischof der Diözese Rom, feierte am vergangenen 4. Fastensonntag Laetare mit der Gemeinde der Petrusbruderschaft in Rom die heilige Messe. Bericht und Bilder davon gibt es auf der Website des New Liturgical Movement (NLM).

Es war möglicherweise das erste Mal nach der Liturgiereform im Zuge des letzten Konzils, dass ein amtierender Weihbischof in einer Pfarrei der Stadt Rom eine Messe in der außerordentlichen Form des römischen Ritus zelebrierte. Die Freude der Pfarrei Santissima Trinità dei Pellegrini war entsprechend groß.


Hier einige Bilder der im Zentrum von Rom gelegenen Pfarrei der FSSP "Santissima Trinità dei Pellegrini" von Severus (Annotatiunculae), die er bei seinem Besuch dort im vergangenen Jahr geknipst hat.

Kommentare:

  1. Freut mich - danke fürs Verlinken !:-)

    AntwortenLöschen
  2. Huch, ich dachte erst an DEN Bischof von Rom und hielt es für einen Aprilscherz. Das ist irgendwie traurig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nix traurig! Es war eine große Freude für die römische Gemeinde!

      Löschen
    2. Ging mir (ein paar Sekunden lang) genauso mit dem "Bischof von Rom" ...:-)

      Löschen
    3. Ne, ist traurig, dass ich es sofort für einen Aprilscherz halten "musste". Ansonsten ist es natürlich wundervoll!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...