Montag, 31. März 2014

"Die Stellung des Priesters in der Liturgie" - Liturgische Tagung in Herzogenrath vom 02.-05. April 2014

Am kommenden Wochenende ist es endlich soweit: In Herzogenrath bei Aachen findet vom 02.-05. April 2014 die 16. Kölner Liturgische Tagung statt: Hochkarätige Referenten werden sich in einem abwechslungsreichen Programm von verschiedenen Seiten dem Thema der Tagung "Alter Christus - Die Stellung des Priesters in der Liturgie" nähern. Siehe dazu hier die Einführung von Gastgeber Dr. Guido Rodheudt, Pfarrer der Pfarrei St. Gertrud in Herzogenrath, und Egmont Schulze-Pellengahr, dem Vorsitzenden der UNA VOCE Deutschland e.V.

 HERZLICHE EINLADUNG!

Zu den zahlreichen Referenten gehören in diesem Jahr unter anderen:

  • S. E. Dr. Athanasius Schneider, Weihbischof in Astana (Kasachstan)
  • Diakon Dr. Helmut Hoping, Prof. für Dogmatik und Liturgiewissenschaft an der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg
  • Dr. Peter Stephan, Professor am Kunstgeschichtlichen Institut der Universität Freiburg
  • Dr. Andreas Wollbold, Professor für Pastoraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU München
  • Pater Dr. Uwe Michael Lang CO, Pfarrer und Publizist (London)
  • Dr. Peter C. Düren, katholischer Theologe, Familienvater und Publizist (Augsburg)

Außerdem wird es neben Vorträgen, kulturellen Angeboten und Liturgischen Feiern auch Gelegenheit zum persönlichen Austausch und zur Pflege von Kontakten geben. Das Programm ist hier, weitere Informationen sind hier und auch hier beim IK- Hamburg zu finden. Anmeldung erwünscht.

Vor Beginn der allgemeinen Tagung findet für Priester ein eigenes wenn auch kurzes Konveniat statt (s. Programm). Mindestens 45 Priester haben sich bereits angemeldet.

Eine große Freude und Ermutigung für Veranstalter, Vortragende und Hörende sind Grußwort und Segen, die Joachim Kardinal Meisner, em. Erzbischof von Köln, anlässlich der Liturgischen Tagung übersandte:

Lieber Herr Pfarrer Dr. Rodheudt,

gern schicke ich Ihnen mein Grußwort zur 16. Kölner Liturgischen Tagung. Ich kann dadurch gerade deutlich machen, dass mein Interesse für Ihre Anliegen mit meinem Rücktritt als Erzbischof von Köln nicht gemindert ist.

Das vorgesehene Thema über die Stellung des Priesters in der Liturgie ist ja heutzutage mehr als wichtig – theologisch wie praktisch! Leider wird immer wieder die Meinung vertreten, das gemeinsame Priestertum aller Getauften und Gefirmten stufe das Weihepriestertum zurück. Dabei hatte doch gerade das 2. Vatikanische Konzil betont, dass diese beiden Ausprägungen des Priestertums sich „dem Wesen und nicht bloß dem Grad nach unterscheiden“. (Kirchenkonstituation 10). Auch darf man nicht außer Acht lassen, wie wichtig ein richtiges Priesterbild für die Berufungspastoral ist!

So wünsche ich den Tagungsteilnehmern einen reichen Ertrag an Erkenntnis und Liebe zu dem, der den geweihten Priester bevollmächtigt, in seiner Person den heiligen Dienst zu vollziehen, und übersende Ihnen und allen Vortragenden und Hörenden meinen bischöflichen Segen.

Ihr
+ Joachim Kardinal Meisner
Erzbischof em. von Köln

+     +      +
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...