Mittwoch, 5. Februar 2014

Infoblatt der FSSP im Februar: Bischofssynode und allgemeines (Tauf-) Priestertum

Das sind zwei Themen, mit denen sich das neue Informationsblatt der Petrusbruderschaft im Februar befasst. "Was sind Bischofssynoden? Können Befragungen Glaube und Sitten ändern? Was ist in diesem Zusammenhang der "Sensus fidei", der "Glaubenssinn"?" Diesen Fragen geht P. Dr. Martin Lugmayr nach und P. Daniel Eichhorn beschreibt das wunderbare Ineinander- und Füreinanderwirken von Weihe- und Taufpriestertum.

P. Hans-Achim Räder hält einen Nachruf auf den am 11. November 2013 verstorbenen Kardinal Domenico Bartolucci, einen bedeutenden Kirchenmusiker und langjährigen Leiter des Chores der Sixtinischen Kapelle - und Freund der überlieferten Liturgie. 

An die 450-Jahr-Feier zum Abschluss des Konzils von Trient, zu der der Kirchenhistoriker Prof. Walter Brandmüller eigens vom Papst entsandt war, erinnert P. Francesco Riegger. Ein Vorwort des Distriktoberen der Petrusbruderschaft für den deutschsprachigen Raum, P. Axel Maußen, eine Termin- und Apostolateübersicht sowie eine kurze Lebensbeschreibung der heiligen Agatha, deren Fest die Kirche am heutigen 5. Februar begeht, ergänzen das Heft zu einer interessanten Informationsquelle, die nun in völlig überarbeitetem Layout erscheint. Die Schrift kann im Priesterseminar in Wigratzbad auch als Druckerzeugnis bestellt oder abonniert werden: 

zum
(weitere Ausgaben des Info-Blattes: hier)


Bei dieser Gelegenheit sei auf die niederen Weihen am 15. Februar 2014 um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin in Deuchelried (unweit von Wangen im Allgäu) hingewiesen. Die Weihen spendet S.E. Erzbischof Wolfgang Haas von Vaduz (Liechtenstein).


Und hier finden Sie Fotos des Priesterseminars in Wigratzbad vom Fest Mariä Lichtmess (02. Februar).

 
+      +      +
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...