Montag, 6. Januar 2014

20 CHRISTUS + MANSIONEM + BENEDICAT 14

"Christus segne dieses Haus!" Diesen Segensgruß bringen die Sternsinger in katholischen Gegenden in den Tagen um den 6. Januar in jedes Haus, in Gedenken an die heiligen drei Weisen aus dem Osten, die einige Wochen nach der Geburt Jesu durch die Weisung des König Herodes zu dem Haus in Betlehem fanden, in dem nun die heilige Familie wohnte.

Als Sternkundige hatten sie Beobachtungen am Sternenhimmel gemacht, aus denen sie erkannten, dass ein bedeutender König zur Welt gekommen war und sie folgten der Himmelserscheinung, die auf dem Weg "vor ihnen herzog" und über besagtem Hause stille stand. Sie fielen nieder und beteten an und brachten dem neugeborenen König Weihrauch, Gold und Myrrhe dar.



Auf, werde licht, Jerusalem! Siehe, es kommt dein Licht; die Herrlichkeit des Herrn ging strahled auf über dir. Denn sieh, Finsternis bedeckt die Erde und Dunkel die Völker; über dir aber geht der Herr [als Sonne] auf, und seine Herrlichkeit erscheint in dir. 
(Isaias 60,1f; aus der Lesung zum Hochfest der Erscheinung des Herrn (Epiphanie)

Vor einem Jahr auf diesem Blog:
Es führt drei König Gottes Hand
und vor zwei Jahren: 
Epiphanie
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...