Samstag, 29. Juni 2013

Endgültiges Reich des Guten in dieser Welt widerspricht der Freiheit des Menschen


Weil der Mensch immer frei bleibt und weil seine Freiheit immer auch brüchig ist, wird es nie das endgültig eingerichtete Reich des Guten in dieser Welt geben. Wer die definitiv für immer bleibende bessere Welt verheißt, macht eine falsche Verheißung; er sieht an der menschlichen Freiheit vorbei. Die Freiheit muß immer neu für das Gute gewonnen werden. 


Benedikt XVI. in der Enyklika "Spe salvi" vom 30.11.2007
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...