Donnerstag, 11. April 2013

WYD 2013: Geht und macht alle Völker zu meinen Jüngern

Papst em. Benedikt XVI. (nicht nur) an die Jugendlichen:

Wir dürfen nie vergessen, daß wir Teil einer unermeßlichen Kette von Männern und Frauen sind, die uns die Wahrheit des Glaubens weitergegeben haben und auf uns zählen, damit andere sie empfangen.

Missionare zu sein setzt die Kenntnis dieses empfangenen Erbes, des Glaubens der Kirche, voraus: Es ist notwendig, das zu kennen, woran man glaubt, um es verkündigen zu können.

In der Einführung zum You-Cat, dem Katechismus für die Jugend, den ich euch beim Weltjugendtag in Madrid übergeben habe, habe ich geschrieben: "Ihr müßt Euren Glauben so präzise kennen wie ein IT-Spezialist das Betriebssystem eines Computers. Ihr müßt ihn verstehen wie ein guter Musiker sein Stück. Ja, Ihr müßt im Glauben noch viel tiefer verwurzelt sein als die Generation Eurer Eltern, um den Herausforderungen und Versuchungen dieser Zeit mit Kraft und Entschiedenheit entgegentreten zu können." 


aus der Botschaft von Papst em. Benedikt XVI. zum XXVIII. Weltjugendtag 2013, der unter dem Motto steht: "Geht und macht alle Völker zu meinen Jüngern" (vgl. Mt 28,19)
Die Botschaft wurde bereits am 18. Oktober 2012 veröffentlicht.



Katechismus der Katholischen Kirche
Kompendium zum KKK (Fragen und Antworten)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...