Sonntag, 14. April 2013

Pastor bonus - Sonntag vom Guten Hirten

Am zweiten Sonntag nach Ostern feiert die Kirche in der außerordent-lichen Form des römischen Ritus den Sonntag des Guten Hirten (lat. pastor bonus).


Christus, der Gute Hirte, mit seinen Schafen
Bischofskreuz von Papst Franziskus

Die Darstellung ähnelt stark einer Wandmalerei aus den Domitilla-Katakomben in Rom. Am oberen Ende des Längsbalkens erkennt man den Hl.Geist in Gestalt einer Taube, wie man ihn oft bei Darstellungen der Taufe Jesu sieht, als Gott sprach: "Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich mein Wohlgefallen habe." (vgl. Mt 3,17; Mk 1,11; Lk 3,22)


Lesung vom 2. Sonntag nach Ostern:
Geliebte! Christus hat für euch gelitten und euch ein Beispiel gegeben, damit ihr seinen Spuren folgt. Er hat keine Sünde begangen und in seinem Mund war kein trügerisches Wort. Er wurde geschmäht, schmähte aber nicht; er litt, drohte aber nicht, sondern überließ seine Sache dem gerechten Richter. Er hat unsere Sünden mit seinem Leib auf das Holz des Kreuzes getragen, damit wir tot seien für die Sünden und für die Gerechtigkeit leben. Durch seine Wunden seid ihr geheilt. Denn ihr hattet euch verirrt wie Schafe, jetzt aber seid ihr heimgekehrt zum Hirten und Bischof eurer Seelen. (1 Petri 2,21-25)

Evangelium vom 2. Sonntag nach Ostern:
In jener Zeit sprach Jesus zu den Pharisäern: Ich bin der gute Hirt. Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe. Der bezahlte Knecht aber, der nicht Hirt ist und dem die Schafe nicht gehören, lässt die Schafe im Stich und flieht, wenn er den Wolf kommen sieht; und der Wolf reißt sie und jagt sie auseinander. Er flieht, weil er nur ein bezahlter Knecht ist und ihm an den Schafen nichts liegt. Ich bin der gute Hirt; ich kenne die Meinen und die Meinen kennen mich, wie mich der Vater kennt und ich den Vater kenne; und ich gebe mein Leben hin für die Schafe. Ich habe noch andere Schafe, die nicht aus diesem Stall sind; auch sie muss ich führen und sie werden auf meine Stimme hören; dann wird es nur eine Herde geben und einen Hirten. (Jo 10,11-16)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...