Freitag, 21. Dezember 2012

Nur eine kleine Anmerkung zu "Das liebe Gott"

«Die Äußerungen von Frau Schröder zeugen von einem erschreckenden religiösen Analphabetismus, sie kennt die Grundrechenarten des Glaubens nicht. Die Äußerungen sind 'dd', dumm und dreist, und zeugen auch von einem hemmungslosen Opportunismus.»

Prälat Wilhelm Imkamp, Direktor des bayerischen Wallfahrtsorts Maria Vesperbild, am 21.12.2012 gegenüber der Nachrichtenagentur AFP (Quelle)

Weitere Reaktionen auf die Äußerung von Frau Schröder: via kath.net

Damit wäre denn auch alles Nötige zu dem Fauxpas von Familienministerin Kristina Schröder gesagt.

Update:
Die Kolumne von Birgit Kelle muss doch noch erwähnt werden: 
Mutter unser im Himmel - Genderneutrale Sprache


Buchempfehlungen:

Manfred Spreng - Harald Seubert (Hrsg. Andreas Späth):
Vergewaltigung der menschlichen Identität - Über die Irrtümer der Gender-Ideologie
ISBN 978-3-9814303-5-6


Gabriele Kuby
Die globale sexuelle Revolution - Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit
Leseprobe
Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Robert Spaemann
ISBN 978-3-86357-032-3
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...