Dienstag, 20. November 2012

Ziel der Evangelisation: die Begegnung mit dem lebendigen Christus

Botschaft zum Weltjugendtag 2013:
„Geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern“ (Mt 28, 19)

"Liebe Freunde, vergesst niemals, dass der erste Akt der Liebe Eurem Nächsten gegenüber darin besteht, den Ursprung unserer Hoffnung mitzuteilen: Wer nicht Gott gibt, gibt zu wenig! Jesus trägt seinen Aposteln auf: „Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe“ (Mt 28,19–20). Die Mittel, über die wir verfügen, um „Jünger zu machen“, sind vor allem die Taufe und die Katechese. Das heißt, dass wir die Menschen, die wir evangelisieren, zur Begegnung mit dem lebendigen Christus führen müssen, vor allem in Seinem Wort und in den Sakramenten: So werden sie an Ihn glauben, Gott erkennen und von Seiner Gnade leben können."

Papst Benedikt XVI.in der Botschaft zum 28. WJT, datiert vom 18.10.2012, veröffentlicht am 16.11.2012
Quelle: "Die Tagespost", Übersetzung aus dem Italienischen von Claudia Reimüller




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...