Freitag, 20. April 2012

A. Kissler antwortet Prof. Zulehner

Zu dem, für Prof. Paul Zulehner und den Theologen David Berger höchst peinlichen, Interview im "derStandard.at" hat Dr. Alexander Kissler eine passende Antwort in Form eines offenen Briefes an den Religionssoziologen em. Zulehner geschrieben:

Die Freiheit zum Radau

Unter anderem heißt es dort:
"Sie werfen also „den“ Leuten „hinter“ kath.net – abermals eine unseriöse Pauschalisierung – vor, geistige Brandstifter zu sein mit einer gewaltigen Vernichtungsenergie. Keine einzige Quelle wissen Sie beizubringen für diese schwerwiegenden Pauschalvorwürfe, die eher Vorurteile sind als Urteile, eher Verleumdungen als Erkenntnisse. Sie führen mir Ihre Abneigungen, nicht Ihr Denken vor. Fast beschleicht mich ein Verdacht: Hat am Ende das Zulehnersche „Wir“ die den „Leuten“ von kath.net unterstellte „innere Unsicherheit“? Greifen Sie selbst zur „hochaggressiven Sprache“, praktizieren Sie eine „massive Abgrenzung nach außen“, die Sie bei kath.net diagnostizieren, weil Sie selbst „die Angst“ haben, die Sie „diesen Gruppen“ unterstellen, „die Angst, dass die Moral kollabiert“?"

Hier kann man das Interview des "derStandard" lesen:
"Sie würden Leute am Scheiterhaufen verbrennen" (Prof. P. Zulehner)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...