Freitag, 24. Februar 2012

Maria Hilf


Wunderschön:


Mutter vom guten Rat, vielliebe Fraue,
himmlische Mutter, wenn ich Dich schaue
in Deinem Bilde kronengeschmückt,
bin ich beseligt, bin ich entzückt.
Huldreiche Königin, Schirmherrin mild,
innig verehrt sei Dein liebliches Bild.

Mutter vom guten Rat, Gottes Erbarmen
trägst Du in Christus auf Deinen Armen.
Gnade und Segen, Freude und Ruh
wendest Du uns vom Heiland her zu.
Treueste Gottesmagd, Trösterin mild,
innig verehrt sei Dein liebliches Bild.

Mutter vom guten Rat, was wir Dir danken,
können nicht fassen Menschengedanken.
Wieviel für Gnaden schuldig wir sind,
weiß nur Dein liebes göttliches Kind.
Mächtige Mittlerin, Königin mild,
innig verehrt sei Dein liebliches Bild.


Ebenso wie das oben abgebildete Gnadenbild aus dem Alten Peter in München ist auch das Gnadenbild Unserer Lieben Frau vom guten Rat in der ehemaligen Abteikirche zu Oberhausen-Sterkrade eine Kopie des sog. Passauer Maria Hilf- Bildes von Lucas Cranach d. Ä.

Hier Bilder des Sterkrader Gnadenbildes:









Schwarz-Weiß-Bilder und Text des Gebetes entnommen der Kleinschrift: "Das Gnadenbild der Mutter vom guten Rat in der St. Clemenskirche zu Sterkrade, der ehemaligen Abteikirche der Cisterzienserinnen";Verlag Butzon und Becker GmbH Kevelaer, AD 1938

Die Schrift dokumentiert zahlreiche wunderbare Begebenheiten, unerklärliche Heilungen und auffällige Hilfen aufgrund der Verehrung der Muttergottes und ihres göttlichen Sohnes in diesem Gnadenbild "nach den im Staatsarchiv zu Düsseldorf befindlichen Urkunden" von Dechant Cuvellier.


+      +      +
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...