Mittwoch, 4. Januar 2012

Sei du selbst mein Erbteil...

"Gott, was auch immer du mir gibst, ist mir zu gering. Sei du selbst mein Erbteil! Dich liebe ich; ich liebe dich mit meinem ganzen Ich; aus ganzem Herzen, aus ganzer Seele, aus ganzem Gemüte liebe ich dich.

Was wäre mir alles, was du mir gäbest, außer dir! Gott umsonst lieben heißt: Gott von Gott hoffen; eilen, um von Gott erfüllt, von Gott gesättigt zu werden. Nur er genügt dir; außer ihm genügt dir nichts.

Du sündigst gegen Gott, um Nahrung, Kleidung, Leben oder Ehre zu erlangen. Sündige nicht gegen ihn aus diesen Gründen! Er ist deine ewige Speise, das Kleid deiner Unsterblichkeit, deine Ehre, dein ewiges Leben.

Sündige nicht aus irgendeinem Grunde gegen ihn! Du mußt ihn vielmehr umsonst lieben, ihn, der dich sättigen kann mehr als alle geschaffenen Dinge."

Augustinus, Sermo 334,3


Bild: Hl. Augustinus; Philippe de Champaigne (ca. 1602-1674)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...