Mittwoch, 18. Januar 2012

Aufruf zu Gebet für die Einheit der Christen


Bei der heutigen Generalaudienz  (18.01.2012) im Vatikan ging Papst Bendedikt XVI. aus Anlass der heute beginnenden Gebetswoche für die Einheit der Christen auf die Grundhaltung ein, der es bedarf, um der Einheit der Christenheit näher zu kommen. Zentrales Thema war hierbei die Umgestaltung in Christus.


Unter anderem sagte der Hl. Vater:
"In diesem Jahr lautet das Leitwort der Gebetswoche: "Wir werden alle verwandelt werden durch den Sieg Jesu Christi, unseres Herrn" (vgl. 1 Kor 15,51–58), und der Nachdruck liegt auf "Verwandlung": Glaube verwandelt und Verwandlung allein kann Einheit wirken....
Einheit erfordert demnach Umwandlung, das heißt von uns her gesehen Umkehr, Bekehrung - eine immerwährende Bekehrung, sowohl persönlich wie gemeinschaftlich. Sie ist nicht einfach Nettigkeit und Zusammenarbeit, sondern benötigt den tiefen Glauben an Gott, der uns aus uns selbst herausreißt und ihm ähnlich macht. Sie bedeutet Glauben an Jesus Christus, der einer von uns geworden ist, damit wir ihm ähnlich werden können und dann eins werden. In das neue Leben in Christus eintreten, das ist der Sieg Christi, das ist unsere Verwandlung, und das schafft Einheit."
An die deutschen Pilger gerichtet rief Benedikt XVI. die Gläubigen auf, um die Einheit aller Christen zu beten, um dann "dem Tag entgegengehen (zu) dürfen, an dem wir miteinander den von den Aposteln überlieferten Glauben bekennen und die Sakramente der Umgestaltung in Christus feiern dürfen".


(s. wegen Textabweichugen auch hier und hier)


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...